Welche Blumen eignen sich für den Balkon?

Veröffentlicht von Admin5Welche Blumen eignen sich für den Balkon?

Menschen, die keinen eigenen Garten haben und trotzdem Blumen lieben, können die präferierten Pflanzen auch einfach auf dem Balkon züchten und sich an ihrer Schönheit erfreuen. Balkon- oder Terrassenblumen sind nicht selten und auch hier können sich die hübschen Werke der Natur wohl fühlen. Teilweise können auch exotische Pflanzen auf dem Balkon leben.

Als Zierpflanzen spielen solche Blumen eine besonders große Rolle, da sie Terrassen und Balkone extrem aufwerten können. Man kann sich hiermit ein richtiges kleines Paradies in den eigenen vier Wänden kreieren. Zu Balkonpflanzen zählen unter anderem Knotblumen, Mohn, Kapuzinerkresse, Rosen-Lauch, Zierlauch und Harfensträucher. Die Liste ist noch viel länger, allerdings würde es zu lange dauert, nun alle Arten aufzuzählen. Die Frühlings Knotenblume steht auf der roten Liste, da sie in Deutschland sehr bedroht ist. Am meisten werden Surfinien und Petunia für den Balkon verwendet. Diese stammen aus Japan und wachsen sehr schnell.

Obendrein sind sie wetterfest und in der Pflege unkompliziert. Damit Fehlkäufer vermieden werden, sollten sich Menschen ohne viel Erfahrung zunächst ein wenig erkundigen. Die meisten Blumen brauchen viel Licht, aber nicht unbedingt direkte Sonneneinstrahlung. Auf dem Balkon einen Halbschattenplatz zu finden ist nicht immer ganz so einfach. Im Sommer wird von daher oft ein Balkonblumenschutz benötigt. Darüber hinaus sollte man sich informieren, wie viel Pflege die präferierte Pflanze braucht. Muss sie gedüngt, gegossen und geschützt werden? Sehr pflegeleicht sind Balkonblumen ohne Wasserbedarf, allerdings gibt es sowas nur, wenn man einen Blumenkasten mit Wasserspeicher kauft. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Blühtezeit.

Man sollte auf jeden Fall wissen, ob die jeweilige Blume im Sommer, Herbst oder Frühjahr aufblüht. Weiterhin ist es wichtig, dass die Pflanze frosthart ist, da sie andernfalls im Winter ins Haus gestellt werden muss. Die Wuchshöhe sollte nicht überdimensional groß sein, da auf dem Balkon auch kleinere Pflanzen gut zur Geltung kommen. In Bayern wird schon eine lange Zeit jedes Jahr eine „Balkonblume des Jahres“ ausgewählt. Hier könnte man sich eventuell ein wenig Inspiration einholen. In diese Auswahl kommen nämlich nur Blumen, die recht pflegeleicht und gegen Krankheiten resistent sind.

Wer nicht nur eine Terrasse, sondern einen ganzen Garten zur Verfügung hat, sollte sich nicht nur Blumen, sondern auch Bäume anschauen. Auch in diesem Bereich gibt es nämlich wahre Prachtstücke, die das Grundstück auf jeden Fall aufwerten können. Besonders beliebt ist der Paulownia Elongata, der auch unter dem Begriff chinesischer Blauglockenbaum bekannt ist. Dieser überzeugt vor allem durch sein unheimlich tolles Aussehen. Bei diesem Baum ist es wichtig, dass er an einem windstillen Platz angepflanzt wird, da er andernfalls möglicherweise schief wächst. Des Weiteren braucht er in den ersten Jahren eine recht aufwendige Pflege, vor allem im Winter. Ab dem 5. Lebensjahr wird aber alles unkompliziert und der Baum versorgt sich selbst.